Was ist Heimat für dich?

Was ist Heimat?
In den letzten Tagen stellte ich mir vermehrt genau diese Frage: Was ist Heimat für mich?

Ist es der Ort, an dem ich bisher am längsten gelebt habe? Der Ort, an dem ich zuletzt lebte oder jetzt gerade bin? Kann Heimat überall sein? Kann ich immer wieder umziehen und trotzdem jedes Mal „ankommen“? Sind es vertraute Personen oder neue Freunde, ein Gefühl oder doch nur die altbekannte Umgebung?

Je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr fällt mir auf: Man kann nicht nur eine Heimat haben, sondern ganz, ganz viele!
Man kann sich immer wieder selbst finden, sich neu erfinden. Neue Freunde finden und sich wohlfühlen.

yestür (1 von 1)zugeschnitten.jpg

Den ersten Ort, den man sein Zuhause nennt (und der es wohl auch immer bleiben wird) ist wohl die Wohnung oder das Haus, in dem man aufwächst. In dem man sein eigenes, erstes Kinderzimmer hat und langsam groß wird. Der Ort, an dem man mit Legos baut, bastelt oder einfach nur ein riesen Chaos verursacht. Dort wo Kinderträume entstehen, in Erfüllung gehen oder auch wieder verblassen. Zuhause, dort wo man sich unter der Decke verkriechen kann und bis mittags um 12 schlafen kann.

„Home is a place you grow up wanting to leave, and grow old wanting to get back to.“

Da ich das Glück hatte nie umziehen zu müssen, ist genau dieser Raum ist auch heute noch „mein Zimmer“, auch wenn ich den größten Teil meiner Zeit nicht dort verbringe.

treppe (1 von 1).jpg  yeslandaut (1 von 1).jpg

Durch mein erstes Studium in einer anderen Stadt konnte ich meine erste eigene Wohnung beziehen, in der mittlerweile aber ein anderer (mir unbekannter) Mensch lebt. In MEINER Wohnung… . (Frechheit.)
Jedes Mal, wenn ich zu Besuch bin, fühle ich mich sofort wohl und es kommt mir vor als wäre ich nie weg gewesen, auch wenn ich tatsächlich bereits seit einem Jahr nicht mehr dort lebe. Wie schnell die Zeit einfach vergeht. Die Entscheidung mein Psychologiestudium nicht weiterzuführen und wegzuziehen, bereue ich dennoch nicht.
Letztes Wochenende haben wir es doch tatsächlich sogar geschafft aus vier verschiedenen Städten anzurücken und uns dort zu treffen!! 🙂
Also: Ja, diese Stadt und diese Menschen geben mir definitiv ein Gefühl von Heimat.

„The magic thing about home ist that it feels good to leave, and it feels even better to come back.“

Anders war es anfangs in München. Ist ja auch schließlich kein Vergleich… von 43.000 Einwohnern zu 1,3 Millionen Einwohnern. Da kann man vor allem in den ersten Wochen schnell mal „verloren gehen“.
Aber da es wirklich überall liebe Menschen gibt und ich das Glück hatte schon viele zu treffen, habe ich auch hier ganz wunderbare Freundinnen gefunden, die wohl auch allmählich den Titel „Ersatzfamilie“ verdienen, da man soweit von Familie und Freund einfach zusammen halten muss. 🙂

ichgehe.jpg

Ein weiterer Auslöser für diesen Beitrag war wohl im Nachhinein betrachtet auch das Konzert von Annenmaykantereit, die ihren  Song „Oft gefragt“ spielten. Hier ein kleiner Ausschnitt des so schönen Textes:„Ich hab keine Heimat, ich hab nur dich. Du bist zu Hause für immer und mich.“
Genau deshalb weiß ich, egal wo man einmal landen wird, hat man die richtige Person dabei, ist man immer richtig!

yesich54tür (1 von 1).jpg

Letztendlich sind all meine lieben Menschen in vier Bundesländern verteilt und ich kann sagen:
Ja, Zuhause ist ein Ort, eine Straße, eine Wohnung und auch die Menschen, die ich mit diesem Ort verbinde. Es sind die Erinnerungen und Bilder in meinem Kopf, die mich schmunzeln lassen. Die vielen Erlebnisse und guten Momente, die genau hier und genau mit dir entstanden sind.
Es sind Möbel und Bilder, Gerüche und mein altbekannter Fensterausblick.
All das lässt mich wissen: „Ich bin hier richtig. Genau da, wo ich auch sein soll.“


Und jetzt lasst mich wissen:
Was ist für euch Zuhause?
Habt ihr auch mehrere?

10 Kommentare zu „Was ist Heimat für dich?

  1. Liebe Katrin,
    dein Post hat mich sehr zum Nachdenken erregt!
    Ich bin in Brasilien geboren und aufgewachsen und nun seid 8 Jahren in Österreich. Umgezogen bin ich mehrmals, und was Heimat für mich bedeutet, das kann ich dir nicht zu 100% beantworten. Manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass ich nirgendwo zuhause bin und habe ständig Fernweh. Der Vorteil ist, dass ich mich nirgends gebunden fühle und ein Nachteil ist, dass ich halt nicht dieses Heimatgefühl kenne 🙂
    Also würde ich am ehesten sagen, zuhause ist da, wo die Familie ist.

    XOXO Luana
    https://luananiedermoser.com

    Gefällt mir

    1. Freut mich, dass auch du dir über dieses Thema Gedanken machst! Brasilien und Österreich sind ja auch echt weit entfernt, da stelle ich es mir schwer vor richtig anzukommen. Aber ich bin mir sicher, dass du das Gefühl irgendwann kennen lernen wirst und genau weißt wo du hingehörst!😊
      Mach dir noch einen schönen Abend, liebe Luana😚

      Gefällt 1 Person

  2. Ich habe schon in vielen Wohnungen und 13 Jahre in den Niederlanden gewohnt.
    In den meisten Wohnungen/ Orten fühlte ich mich zuhause in anderen gar nicht…
    Manche fühlen sich NIE wirklich Zuhause auch wenn sie noch nie umgezogen sind!
    Ich fühle mich komischerweise manchmal mehr im Urlaub Zuhause, als in unserer Wohnung. Auch fühlt sich meine Zeit in den Niederlanden mehr wie Zuhause an, wie Deutschland… Gut um Mal darüber nach zu denken!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar . Über solche Themen macht man sich im Allgemeinen viel zu wenig Gedanken, finde ich.:)
      Natürlich kann man sehr zufrieden sein, wenn man ein Dach über dem Kopf hat und etwas zu essen hat, aber das Gefühl wirklich angekommen zu sein, ist auch wichtig.
      13 Jahre in einem anderen Land sind auch eine sehr lange und vermutlich prägende Zeit. Schön, dass du dir wieder Gedanken darüber machst, denn das ist es mit Sicherheit wert. Vielleicht kommt ja sogar die Idee auf wieder zurück zu ziehen?

      Liebe Grüße
      Katrin

      Gefällt 1 Person

  3. Du Liebe, die Frage ist vollkommen berechtigt und die Antwort umso richtiger 😉 Ist bei uns auch so! Ich komme nicht aus dem Pott, habe aber mein Herz an ihn verloren und betitele ihn nun als meine „neue Heimat“. Meine „alte Heimat“ ist Ostfriesland und auch dort fühle ich mich wohl. Ich denke, dass jeder Ort zur Heimat werden kann, wenn man sich wohlfühlt und immer darauf freut nach Hause zu kommen. Heimat ist eben kein Ort, sondern viel mehr ein Gefühl 😉
    Dir ein tolles Wochenende! ❤
    Liebe Grüße
    Mareike von http://www.POTTlike.de

    Gefällt mir

    1. Ich danke dir!!! Das freut mich wahnsinnig😊😊 Es ist immer schön, wenn die Arbeit gewürdigt wird und man andere mit seinen Worten erreichen kann!

      Wünsche dir noch einen ganz tollen Abend😊😊😚

      LG, Katrin

      Gefällt 1 Person

  4. Mein Herz schlug direkt höher, als ich das gelesen habe. 🙂
    Ich kann so so gut nachvollziehen, warum du dich dieser Frage gestellt hast und wie du auf diese perfekte Antwort gekommen bin. In meiner „Tiefen Loch“ Phase habe ich mich das Selbe gefragt. Nur aus anderen Gründen. Bei mir war das Ergebnis genauso, wie du es sagst: „Heimat ist da, wo ihr seid“ – wo dich deine liebsten Menschen umringen.
    Damals habe ich mir einen kleinen Dekoartikel gekauft, auf dem Stand „Home is where your heart is“ – zu diesem Zeitpunkt ging es mir gut, da ich noch in meiner Wahlstadt gelebt habe. Erst als ich dann umgezogen bin, ist mir bewusst geworden, dass dieser Spruch nicht einfach ein Dekoartikel ist, sondern das dahinter so viel Wahrheit steckt! 🙂
    Mittlerweile habe ich 3 Orte, die ich wirklich als „Heimat“ bezeichne. Natürlich den Ort, an dem ich aufgewachsen bin, auf Platz 1. 🙂 und diese Region ist für mich besonders Heimat.
    Es freut mich sehr, dass du in München so viele tolle Menschen kennengelernt hast, das macht so vieles einfacher :)<3

    Ich wünsche dir einen tollen Freitag meine Liebe, genieß dein Wochenende ! ❤

    Liebe Grüße,
    Sandra von https://sandritasol.blog

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, dass du immer so tolle Kommentare verfasst! Da macht das Schreiben direkt noch mehr Spaß. 🙂 🙂
      Man merkt doch direkt, ob Jemand den Beitrag wirklich „mit Verstand“ gelesen hat oder einfach nur schnell etwas drunter schreibt.

      Eigentlich komisch, dass man über Themen schreibt, die einen bewegen und dann merkt wie unglaublich vielen Menschen es ganz genauso geht!!
      Mich freut es, dass du auch zu dem gleichen Ergebnis gekommen bist. Klar spielen Faktoren wie die Stadt oder eine schöne Wohnung auch eine große Rolle, aber ohne Freunde oder Freund geht es dann doch einfach nie.
      Wie schön, dass du es dir durch den Spruch immer wieder vor Augen führen kannst!
      Genau deshalb lieeeebe ich solche Bilder oder Poster auch so sehr. Auch wenn viele Sprüche schon total „abgekaut“ sind und man sie schon mindestens 1000x gehört hat, sind sie einfach trotzdem wahr! 😀

      Dir wünsche ich auch noch einen ganz tollen Tag. Mach was draus! 🙂 ❤

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s