Beeren-Scones | vegan

Hi! 🙂

Heute habe ich wieder ein unfassbar einfaches Rezept für euch, was absolut nicht schief gehen kann!
Und zwar für:

fruchtige Beeren-Scones

ja.jpg

Zutaten:

  • 2 reife Bananen
  • 30g Agavendicksaft
  • 10g Puddingpulver Vanille/ Proteinpulver Vanille
  • 100ml Sojamilch
  • 150g Dinkelmehl
  • 5g Chiasamen
  • 100g aufgetaute TK-Beeren

Den Backofen auf 170°C vorheizen.
Die Bananen zerdrücken und mit Agavendicksaft vermischen. Nun alle Zutaten (bis auf die Beeren) unterrühren bis ein Teig entsteht. Zum Schluss die aufgetauten Beeren unterheben und mit einem Löffel kleine Häufchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen.

20min backen bis sie schön braun sind. 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sie sind so gut geworden, dass ich leider alle auf einmal essen musste. Ups. 🙂

P.S.: Vor einiger Zeit habe ich bereits ein Scones-Rezept mit euch geteilt. Wer sie lieber nussig und nicht vegan mag kann sich das alte Rezept hier schauen: Beeren-Nuss-Scones.

ja2 (1 von 1).jpg

Viel Spaß beim Nachbacken!

Katrin

12 Kommentare zu „Beeren-Scones | vegan

  1. Und wieder ein wundervolles Rezept mit Bananen! Das kommt mir so gelegen!!!
    Ich werde das 100%ig probieren, denn sie sehen so lecker aus und sind ja auch total einfach zu machen.
    Mir persönlich gefällt es total gut, dass du auch solche „einfachen Rezepte“ mit einbringst. Diese motivieren irgendwie immer mehr zum Nachmachen, als welche, für die man 50 andere Sachen braucht.
    Leider bin ich ein Mensch, der viel zu wenig zum backen kommt und es deshalb lieber schnell und easy bevorzugt. Dabei backe ich super gerne!!! Aber dafür braucht man eben auch Zeit, und Liebe!

    Danke für dieses tolle Rezept liebe Katrin! 🙂

    Dir einen wundervollen Abend!

    Liebe Grüße,
    Sandra von https://sandritasol.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

    1. Danke! 😘 Genau das war meine Intention!
      Ok – ich habe einfach selbst gerade keine Zeit für ausführliche Blogpost mit einer guten Message, da kommen kleine Rezepte immer gelegen.:)
      Aber wenn es mir so geht, wird es wohl auch Anderen so gehen und vielleicht fühlen sich ja so tatsächlich mehr Menschen angesprochen!😊
      Ich persönlich mag es nämlich auch nicht, wenn man 1000 fancy Produkte braucht wie Kokosblütenzucker, Natron, Johannisbrotkernmehl und was weiß ich. Ist mir meist eh zu teuer.:)
      Wenn du es doch auch so gerne machst, auf auf!🙄🙄
      Es dauert echt nur 30min und die hat man eigentlich immer, wenn man sie weniger vorm Handy/Fernseher verbringt.
      Und danach kann man es sich noch gemütlicher machen.
      Danke meine Liebe, den wünsche ich dir auch. 😊😚

      (Wir Freitags-Blogposter haha😁😁)

      Gefällt mir

      1. Ohh, genau das meine ich!!! Die Produkte sind ja sicherlich super toll, aber in so Zeiten wie in der Klausuremphase, hat man dafür einfach keine Zeit und nicht das nötige Kleingeld (Extraliteratur und co, haha!)
        Ich werde es auf jeden Fall bald ausprobieren 🙂 Heute muss ich allerdings erstmal etwas entspannen und Schlaf nachholen, den ich währen der Prüfungszeit nicht hatte. Ich drücke dir allerdings für deine Prüfungen alle Daumen! Ich denk an dich ❤

        Gefällt 1 Person

      2. Letztendlich sind die ganzen Superfoods zwar „super“ und ich möchte am Liebsten alles probieren, aber manchmal sind die guten alten Produkte wie Leinsamen und Dinkelmehl genauso gut. 🙂
        Entspann dich gut, schließlich soll man nur das machen worauf man Lust hat!
        Danke!! 🌷🤗🌞

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s