Der Herbst ist da | Kürbisflammkuchen

Der Herbst ist da.
Und mit ihm: die Kürbiszeit!

Erst letztes Jahr habe ich zum aller ersten Mal Kürbis gegessen (Wie konnte das passieren?) und muss sagen: wirklich lecker!
Um etwas Abwechslung in die Küche zu bringen, wurde ich nun erfinderisch und habe einige neue Rezepte ausprobiert. Zwei davon werde ich euch auf meinem Blog vorstellen.
– angefangen mit einem Kürbisflammkuchen. Mh. 🙂

P9223103bbbbb.JPG

Für den Teig benötigt man:

  • 150ml Mineralwasser
  • 2 TL Trockenhefe
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 350g Dinkelmehl
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 TL Salz

Die Zutaten zu einem Teig kneten und an einem warmen Ort ca. 20min aufgehen lassen. Nun den Teig ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Ich habe den Teig auf 2 Bleche verteilt.


Creme:

  • 200g Magerquark
  • 1 Ei
  • Pfeffer, Salz, Kräuter der Provence

Alles cremig rühren und auf dem Teig verteilen.

Belag:

  • ½ Hokkaido-Kürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Apfel
  • 1 handvoll Nüsse und Weintrauben

Den Kürbis schälen und  in dünne Scheiben schneiden (am Besten mit einem Schälmesser). Die Zwiebeln in Ringe und den Apfel in dünne Scheiben schneiden. Nun den Belag auf der Creme verteilen und den Flammkuchen für 18-20min bei 180°C backen.
Zum Schluss Nüsse und halbierte Weintrauben darauf verteilen.

P9223082bbbb.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s