10 Gründe …

Soeben komme ich vom Joggen zurück.
Noch ganz im „After-Running-Glücksrausch“ finde ich nun endlich die Motivation diesen Blogpost zu Ende zu schreiben!
Tür rein, PC an …und tippen! 🙂

Ich muss sagen, es fällt mir immer leichter mich zum Laufen zu motivieren!
Nach einer 3-monatigen Sportpause habe ich mir Anfang August vorgenommen wieder fitter zu werden.
Vor der Pause und vor allem letztes Jahr war ich regelmäßig in meinen Laufschuhen unterwegs und habe sogar mein Ziel – 10km – erreicht. SO STOLZ!
Leider schon etwas her, aber dennoch bin ich motiviert wieder „bei fast 0“ anzufangen. Die ersten Läufe sind schrecklich, da kann man kaum etwas schön reden, aaaaber:
Es lohnt sich wirklich!
Mit jedem Mal wird man besser, jedes Mal kann man die Geschwindigkeit, den Wind und die Natur mehr genießen –  und das Gefühl danach!!!! Nicht zu toppen!
Hier meine 10 Gründe (Teil 2) warum auch du mit dem Laufen beginnen solltest:
Teil 1 findest du hier

1. Du kannst dein Tempo und die Strecke selbst wählen.
Du musst dich mit Niemand messen! Egal wie langsam du auch läufst, die Hauptsache ist doch: du tust es!
Auch die Fortschritte werden nicht lange auf sich warten lassen, besonders am Anfang! Nach und nach wird jeder Lauf besser, weil DU BESSER WIRST!

2. Danach fühlst du dich energiegeladen und motiviert.
Nach dem Motto „Wenn ich das kann, kann ich alles“ wirst du auch mehr Motivation für andere Aufgaben finden! 🙂
Du förderst deine Selbstdisziplin enorm und wirst auch im Alltag oder deinem Berufs-/Unileben leistungsfähiger!
MOTIVATION 🙂 🙂 🙂

3. Laufen steigert die Konzentrationsfähigkeit!
Während des Laufens wird das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt als im Ruhezustand. Es wird sogar bis zu 10x mehr Sauerstoff durch die Lunge gepumpt! Dein ganzer Körper profitiert davon und auf lange Sicht verbessert sich deine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit total! Nie war Lernen, Arbeiten und Sport so leicht.

4. Läufer haben eine höhere Lebenserwartung.
Wer regelmäßig Laufen geht und auch im Alltag aktiv ist, kann sein biologisches Alter senken und hat somit (hoffentlich) noch ein langes und schönes Leben vor sich! Du wirst dich immer fitter und vitaler fühlen! 🙂

5. Es gibt immer noch Jemanden, der langsamer ist als du. 😉
Aller Anfang ist schwer, aber sobald du die Erfolge siehst, wirst du immer weiter machen wollen! 🙂
Irgendwann kannst du dir gar nicht mehr vorstellen es NICHT zu tun.
Die schnellsten Fortschritte siehst du, wenn du mindestens 2x pro Woche Joggen gehst.

6. Du kannst alleine trainieren oder mit Freunden zusammen.
Verabrede dich doch einfach mit einer Freundin/einem Freund zum Laufen. Somit hat dein Schweinehund auch keine Chance mehr, denn Absagen geht nicht. 😉
Falls du keinen Laufpartner findest, suche doch mal im Internet nach Laufgruppen. Ich bin mir sicher, es gibt einige in deiner Nähe.

7. Mehr Selbstbewusstsein!!
Du hast den Schritt gewagt und mit dem Laufen begonnen. Jetzt wirst du immer fitter und tust gleichzeitig auch etwas für dein psychisches Wohlbefinden. Ausgeglichenheit und Selbstvertrauen, wer will das nicht?!
Du kannst dir deine eigenen Sport- Ziele setzen und diese auch erreichen. 2km, 5km, 7km, 10km oder vielleicht sogar 20km?
Mit jedem Lauf meisterst du die Herausforderung, Erfolgserlebnisse sind also garantiert.
Warum nicht auch in anderen Bereichen etwas Neues ausprobieren?
Du kannst alles schaffen!

8. Endlich gut schlafen!
Nach einem stressigen Tag findest du beim Laufen den nötigen Ausgleich und kannst dich so richtig auspowern. Dazu noch gute Musik und die nervigen Gedanken, die dich sonst vielleicht vom Schlafen abhalten, sind wie weggeblasen. Danach schön duschen und du kannst wohlig erschöpft ins Bett fallen.
Durch den guten Schlaf, bist du auch am nächsten Tag fit und kannst direkt durchstarten. Ein feiner „Teufelskreis“. 😉
Dein freier Kopf und die körperliche Betätigung helfen dir beim Einschlafen.

9. Laufen baut Stress ab!
Stresshormone wie Cortisol und Noradrenalin werden während des Laufens abgebaut. Du wirst sehen: Dein Ärger verfliegt im Nu und du wirst dich ausgeglichener fühlen.
Außerdem erhöht sich dein Serotonin- und Dopaminspiegel während und nach dem Lauf. Serotonin hellt die Stimmung auf und unterdrückt Ängste. Pures Glück! 🙂

10. Du baust Muskeln auf!
Somit tust du gleichzeitig etwas für deine mentale und körperliche Fitness. Deine Haltung und dein Körpergefühl verbessern sich, du leidest weniger unter Verspannungen und verhärteten Muskeln.
(Dehnen und Faszientraining mit der Blackroll helfen zusätzlich!)
Außerdem: Je mehr Muskeln, umso weniger Schmerzen. Eine starke Muskulatur stabilisiert Knochen, Sehnen und Gelenke und verhindert somit zB. Rückenschmerzen oder auch Bandscheibenvorfälle. Außerdem benötigen deine Muskeln Energie und durch den Nachbrenneffekt wird auch nach dem Laufen noch Fett verbrannt.
Laufend zur Wunschfigur ;).

Auf geht’s!

2 Kommentare zu „10 Gründe …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s